Nisthilfen für Blaumeisen und Co

Die Klasse 4c der Bachschlossschule in Bühl beschäftigte sich in den letzten Wochen intensiv mit den heimischen Vogelarten.

nisthilfen_kl1.jpg

Viele Fragen galt es zu beantworten: Nach eifriger Recherche in Büchern und dem Betrachten von Bild- und Filmmaterial entstanden in Einzel- und Gruppenarbeit informative Plakate, überdimensionale Vogelbücher und Wandzeitungen mit detailgetreuen Zeichnungen. Höhepunkt aber war im Rahmen der Projekttage der Schule die Aktion „Wir bauen Nistkästen für Höhlenbrüter“, die von Roland Tauscher, Jagdaufseher beim Pächter Rainer Klose im Revier Bergwald, in Zusammenarbeit mit der Klassenlehrerin Brigitte Maruschka angeboten wurde. Mit großem Eifer waren die Jungen und Mädchen der 4c einen ganzen Vormittag damit beschäftigt, gemeinsam mit R.Tauscher die bereits von ihm in seiner Jagdschule vorbereiteten Einzelteile aus Douglasienholz zu Nistkästen zusammenzunageln. “Wir wollen damit jenen Vögeln helfen, die zum Brüten auf Höhlen angewiesen sind,“ so erläutert Roland Tauscher den Kindern.

“Diese Nisthilfen sind ein künstlicher Ersatz für natürliche Baumhöhlen“. Bei dem großen Sturm Lothar vor fünf Jahren wurden auch in seinem Lehrrevier der Jagdschule Bergwald sehr große Flächen Waldbestand zerstört und somit auch der Lebensraum vieler Singvögel. Doch das wird im kommenden Frühjahr wieder anders sein dank der fleißigen Hände der Klasse 4c und der Initiative von Roland Tauscher und Brigitte Maruschka. Vier der fertigen Kästen hängte R.Tauscher bereits mit der Klasse im Schulgelände auf, damit sich die Vögel frühzeitig mit ihrer neuen Behausung vertraut machen können. Bei der Anbringung an geeigneten Bäumen in bis zu drei Metern Höhe achteten alle darauf, dass das Einflugloch von der Wetterseite weggedreht ist und nach Osten oder Südosten ausgerichtet ist und der Nistkasten im Halbschatten hängt.

Er sollte niemals über längere Zeit der prallen Sonne ausgesetzt sein, eine Erwärmung durch die Morgensonne wäre jedoch von Vorteil. Die anderen Nistkästen werden in den nächsten Tagen Ihren Platz im Lehrrevier Bergwald Bühl V bekommen. Da jedes Kind seinen Nistkasten bauen durfte, der mit einer Zahl gekennzeichnet wurde, wird auch jedes Kind beim nächsten Klassenausflug ins Höhengebiet den seinen wieder finden und beobachten können, welche Vogelfamilie Einzug gehalten hat.